Bayreuth-Wettbewerb zugleich Bayerische Segelflug-Meisterschaft

Daniel Große Verspohl

Der Internationale Bayreuth-Wettbewerb 2016 ist als einzige Qualifikationsmeisterschaft in Bayern zugleich wieder Bayerische Segelflug-Meisterschaft. Das hat die bayerische Segelflug-Kommission auf Antrag der LSG Bayreuth beschlossen. Die besten LVB-Mitglieder in allen drei Wertungsklassen werden somit den Bayerischen Meistertitel mit nach Hause nehmen dürfen. Die Titelverteidiger Simon Schröder (Standardklasse, SFV Bad Wörishofen) und Alexander Müller (Offene Klasse, LSG Bayreuth) stehen auch wieder auf der Teilnehmerliste. In der 18-Meter-Klasse tritt der amtierende Bayerische Meister Michael Streit dagegen bislang nicht an.

In der Anmeldung im DAeC-Portal "Copilot" tauchen auch zahlreiche weitere prominente Namen auf: Mit Michael Buchthal, Wolfgang Clas, Bruno Gantenbrink, Arndt Hovestadt und Werner Meuser stehen gleich fünf ehemalige Welt- und Europameister auf der Liste.

Die Luftsportgemeinschaft freut sich bereits auf den Beginn des Wettbewerbs am 19. Mai.